Die Internationale Gluck-Gesellschaft, gegründet 1987 in Wien, hat sich zur Aufgabe gemacht, das weltweite Interesse am Komponisten Christoph Willibald Gluck zu fördern. Insbesondere soll dies auf dem Gebiet der Erforschung von Person, Werk und Umfeld sowie der Errichtung und der Pflege von Gedenkstätten erfolgen. Die Gesellschaft veranstaltet in Zusammenarbeit mit namhaften Forschungseinrichtungen internationale wissenschaftliche Tagungen, berät Opernhäuser, Dirigenten und Ensembles, hilft bei der Beschaffung und Bereitstellung von Aufführungsmaterialien. Ferner ist sie Herausgeberin der Gluck-Studien (Bärenreiter Verlag), einer Publikationsreihe, die speziell der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Glucks Leben und Wirken gewidmet ist. Über aktuelle Entwicklungen der Gluck- Gesamtausgabe, Aktivitäten der Gesellschaft und Aufführungen von Gluck-Werken werden die Mitglieder durch die einmal im Jahr im Selbstverlag erscheinenden Mitteilungen der Internationalen Gluck Gesellschaft informiert.